Fertig nach Backen Teil 2

Blechkuchen mit Rhababer – Schmandbelag

hier zeige ich, wie ich 1,5 Kilo Rhabarber in einem leckeren Blechkuchen versenke. 

Zutaten für 1 großes Blech

  • 1 1/2 kg Rhabarber, geputzt und in Stücke geschnitten
  • 100 g Zucker
  • 3 Ei(er)
  • 300 g Schmand
  • 150 g Zucker
  • 250 g Haselnüsse, gehackte
  • Butter
  • 150 ml Wasser, kaltes
  • 150 ml Wasser, kochendes
  • 1 EL Öl
  • 6 EL Zucker
  • 1 Würfel Hefe
  • 500 g Mehl
  • 1/2 TL Salz

Zuerst Rhabarer schälen, würfeln, mit Zucker mischen und in ein Sieb stellen. Wir sorgen für etwas Entwässerung, damit der Teig später nicht vor Nässe trieft. Keine Sorge, der Kuchen bleibt dennoch saftig.

Dann Hefeteig herstellen: 150 ml kaltes Wasser und 150 ml kochendes Wasser mit 1 EL Öl, 6 EL Zucker und 1 Würfel Hefe gut verrühren. Dann 500 g Mehl und ½ TL Salz in eine Rührschüssel geben. Hefe-Wasser dazu geben und alles kräftig kneten. Abdecken mit einem feuchten Tuch und 1 Stunde stehen lassen.

Wenn der Teig gut gegangen ist, auf einem Backblech ausrollen. Darauf den gesäuberten und in Stücke geschnittenen Rhabarber verteilen und mit 100 g Zucker bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 20 Min. backen.

Während dessen 3 Eier, 300 g Schmand und 150 g Zucker miteinander verquirlen und über den Kuchen gießen. 250 g gehackte Haselnusskerne  bzw, Walnüsse in etwas Butter rösten und darauf streuen. Besser schmeckt es mit kandierten Nüssen!

Alles zusammen weitere 20-30 Min. backen. Ich habe es die erstn 20 Minuten wieder mit Backpapier abgedeckt, damit die Nüsse nicht verbrennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.