Brot aus Maismehl und Roggenmehl

Brot aus Roggenvollkorn- und Maismehl (Frischhefe)

Wo kommt die Tüte Maismehl her? Die muss jetzt auch mal weg, flugs werden ein paar Brote gebacken. Da weder Roggen noch Mais Kleber enthalten (Gluten) wird die Konsistenz eher fest. 

Zutaten für drei Brote aus Roggenvollkorn- und Maismehl (Frischhefe)

  • 1000 g Maismehl
  • 1000 g Roggen 997 oder auch Vollkorn
  • 2 Becher Schmand
  • 1 Würfel Frischhefe
  • Salz, Rosinen, etwas Olivenöl, ein Löffel Honig
  • Warmes Wasser – Menge nach Bedarf
  • Backzeit: 2 Stunden bei drei Broten, 1 Stunde bei einem Brotlaib, 180 Grad, nur Ober- Unterhitze

Zuerst Wasser, einen Löffel Honig und den Schmand erwärmen. Jetzt die Hefe darin vollständig auflösen – mit der Hand zerquetschen. Gleich noch die Rosinen dazu – sie sollen sich vollsaugen. Quellen lassen bis sich deutliche Bläschen bilden. Mehl, Salz und Olivenöl in zwei Schüsseln, Hefewasser dazu und mit dem Knethaken rühren bis sich ein pampige klebrige Masse gebildet hat. Flüssigkeit mit Wasser auffüllen, wenn diese nicht genügt. Die klebrige Masse in Kastenformen füllen, vorher mit Backpapier auslegen.

30-45 Minuten aufgehen lassen (abgedeckt mit Backpapier), dies wird moderat ausfallen, maximal 2 cm. Dann in den auf 180 Grad aufgeheizten Ofen, abgedeckt lassen die ganze Backzeit. Je nach Menge bei 180 Grad 1 bis 2 Stunden goldbraun ausbacken lassen.

10/2016: Zutaten - Roggen- und Maismehl sowie 1 Hefewürfel

10/2016: Zutaten – Roggen- und Maismehl sowie 1 Hefewürfel

10/2016: keine Milch im Haus - mit Schmand und warmen Wasser plus etwas Honig die Frischhefe quellen lassen

10/2016: keine Milch im Haus – mit Schmand und warmen Wasser plus etwas Honig die Frischhefe quellen lassen

10/2016: Rosinen mit rein - es ist ja quasi ein Milchbrötchen

10/2016: Rosinen mit rein – es ist ja quasi ein Milchbrötchen

10/2016: Das Maismehl ist leuchtend Gelb

10/2016: Das Maismehl ist leuchtend Gelb

10/2016: ordentlich mischen ...

10/2016: ordentlich mischen …

10/2016: ... bis der Teig schön nass und klebrig ist.

10/2016: … bis der Teig schön nass und klebrig ist.

10/2016: klebrige Konsistenz, nicht mit den Händen formbar

10/2016: klebrige Konsistenz, nicht mit den Händen formbar

10/2016: 30 Minuten am warmen Fensterplatz aufgehen lassen

10/2016: 30 Minuten am warmen Fensterplatz aufgehen lassen

10/2016: wegen des schweren Roggens hebt sich das Mehl höchstens 2 cm an

10/2016: wegen des schweren Roggens hebt sich das Mehl höchstens 2 cm an

10/2016: Da hatte ich mich unterschätzt, für drei Brotlaibe brauchte ich am Ende knapp über 2 Stunden.

10/2016: Da hatte ich mich unterschätzt, für drei Brotlaibe brauchte ich am Ende knapp über 2 Stunden.

10/2016: direkt nach dem Backen porös und brüchig -

10/2016: direkt nach dem Backen porös und brüchig –

10/2016: abgekühlt aber sehr gut zu schneiden und relativ bruchfest

10/2016: abgekühlt aber sehr gut zu schneiden und relativ bruchfest

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.