Gemüse versus Küchenmaschine – ich pack es an.

Ob mir eine Küchenmaschine hilft, mit dem vielen Gemüse fertig zu werden?

Irgendwann ist man es leid. Rohkost schön und gut, aber dieses ständige Reiben mit dem Reibe-Block geht auf die Nerven. Nun ja, das wäre aus zu halten, aber ich würde gern den Grad der Professionalisierung erhöhen und ein Mehr an Gerichten und Varianten aus meinem Gemüse herausholen. Ob mir das gelingt, das werdet ihr hier im Blog erfahren.

Fokus habe ich erst einmal diese relativ günstigen Maschinen von Petra Electric und Krups (SEB Group). Auf der IFA 2016 habe ich sie mir bereits zeigen lassen. Die MK 12.07 (400 Euro) machte einen etwas günstigen Eindruck vom Material und der Stabilität her. Die Praxis wird es beweisen, ob sie dennoch gute Ergebnisse liefert.

Die Krups Prep&Cook kostet mehr (800 Euro), ist sehr kompakt und hat viel Zubehör. Ich bleibe an Testgeräten dran, das wird eine spannende Competition.

Krups und Petra - ob die was taugen?

Krups und Petra – ob die was taugen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.