Püree aus Haferwurz & Pastinake

Unverschämt lecker! Das war mein Fazit zu diesem Püree und sogar die Kinder lobten es. 

Ein Püree aus Haferwurz & Pastinake

  • 500 g Pastinake, gewürfelt
  • 500 g Haferwurz, gewürfelt
  • Fleischbrühe ohne Gewürze
  • Speckschwarte (Optional)
  • 1 Zwiebel
  • Gewürze: Salz, Pfeffer, Pastinaken-Blattwerk, Salbei am Stengel, Thymian am Ästchen
  • 1 Becher Schmand

Das Wurzelgemüse erstmal schälen und würfeln. Dann zu der Fleischbrühe geben bzw. den Kochknochen und die Schwarte vom Speck beigeben. Er wird vor dem Pürieren genauso wie das Blattwerk der grünen Gewürze entfernt. Wenn die Würfel weich sind und auch der Knochen gar, Blätter (Salbei, Thymian, Pastinake) und Knochen entfernen und pürieren. Schwarte zerkleinern und wieder rein in den Topf, gleichermaßen den Schmand. Jetzt aber nicht mehr kochen sondern servieren.

09/2016: Nach dem Pürieren gibt es noch Schmand hinzu, das macht die Sache cremiger

09/2016: Nach dem Pürieren gibt es noch Schmand hinzu, das macht die Sache cremiger

09/2016: Die Speckschwarte wurde mit gekocht. Zerkleinert werfe ich sie nach dem Pürieren wieder in den Topf.

09/2016: Die Speckschwarte wurde mit gekocht. Zerkleinert werfe ich sie nach dem Pürieren wieder in den Topf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.