Topinambur-Röstis

Ich kann ja viel tönen über die Topinambur-Knolle im Garten, sie muss aber auch gegessen werden. Hier mal die Rösti-Variante, die in Kombination mit Kürbis und/oder Kartoffeln gelingt. 

Alle Zutaten vermanschen, wichtig sind die größere Menge an Eiern und Mehl.

Alle Zutaten vermanschen, wichtig sind die größere Menge an Eiern und Mehl.

Zutaten Topinambur-Röstis

  • Topinambur-Knollen gerieben
  • Kartoffeln gerieben
  • Kürbis gerieben
  • 3 Eier
  • 4 EL Milch
  • 4 EL Mehl
  • Prise Salz
  • alle Mengen nach Wunsch

Alles zusammen in eine Schüssel und mit der Hand verrühren. Einen Puffer in heißem und reichlich Öl braten. Zerfällt er sehr leicht, Mehl- und Ei-Anteil erhöhen. Die Puffer am besten auf einem Tuch ihr Bratfett abgeben lassen, warm stellen. Geschmack: Das herzhaft, nussige Aroma des Topinambur kommt zur Geltung, es schmeckt definitiv anders als einfache Kartoffel-Röstis.

Die Puffer können süß oder herzhaft belegt werden.

Die Puffer können süß oder herzhaft belegt werden.

Kartoffel und Topinambur Solo

Kartoffel und Topinambur Solo

Alles rein, was gefällt: Kürbis, Topinambur, Kartoffel

Alles rein, was gefällt: Kürbis, Topinambur, Kartoffel

One thought on “Topinambur-Röstis

  1. Spinnte

    Hi Kompost-Spinner.

    Haben am WE den 65l Kübel auf dem Balkon geleert. War ein halber 10l Eimer.
    Da wir vor lauter SChreck nicht wussten, was wir mit den Topis machen sollen. Schmecken roh ja am besten, halten sich aber nicht ewig. Haben wir dein REzept ausprobiert.
    Total lecker. (Haben aber den Kürbis wegegelassen :-))

    Spinnte

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.